Die mittlere Mühle

In der unter Denkmalschutz stehenden Mittleren Mühle, erstmals 1317 urkundlich erwähnt, kann die Technik des Mahlens erlebt werden. Seit Hunderten von Jahren treibt der Warmbach, die Wasserversorgung des Dorfes, das Wasserrad und damit das Mahlwerk an. Das Getriebe, ein Meisterwerk, mahlt noch mit derselben Technik wie vor 2000 Jahren. Dank dem Schoggitaler Preis wurden Wasserrad und Mahlgang 1997 renoviert. Die Mühlensteine mahlen heute noch die im Tal angebauten ursprünglichen Getreidesorten. 2010 wurde die elektrische Walzenmühle von 1939 komplett restauriert und ein Museum eingerichtet.
Besichtigung mit Führung in der Mühle können gebucht werden, auf Wunsch auch mit Apéro.

Zur Homepage der Mittleren Mühle

bilderframe